Absolute Minimaländerung versus (relativer) Wucher

Meine bisherige Stammbäckerei erhöhte kürzlich die Preise für Brownies von 1,10 EUR auf 1,30 EUR. Das entspricht einer Steigerung von gut 18 %. Damit wäre eigentlich das kritische Maß für einen Wechsel noch nicht erreicht. Zumal es bei mir nur Sonn- und Feiertags vorkommt, mal Süßkram zu konsumieren. Doch die haben die Verhaltensweise allgemein so auf gierig getrimmt, dass es einfach keinen Spaß mehr macht.

Man denke nur die Miete würde um 18 % steigen oder anderes. Eines steigt gewiss nicht in diesem Umfang: Das eigene Gehalt. Und deswegen ist es ein Problem.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Alltag und Leben, Konsum und Unterhaltung, Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: